Greta Gysin, die Umwelt im Blut – Soziales im Herzen

von redaktion

Greta Gysin ist die die erste Nationalrätin der Grünen aus dem Kanton Tessin. Die 36-jährige Politikerin und dreifache Mutter hat schon eine lange parlamentarische Karriere auf Gemeinde- und Kantonsebene hinter sich. Der Umweltschutz geniesst in ihrer Politik absolute Priorität; gleich danach folgen die Rechte der Arbeitnehmenden sowie der Lohnschutz. Zudem setzt sie sich für das E-Voting von Auslandschweizern ein. Im vergangenen Oktober haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Schweiz das bisher weiblichste Parlament der Geschichte gewählt. Obwohl die Parität noch nicht erreicht ist, stellen Politikerinnen nun 42% im Nationalrat. Aus diesem Anlass porträtiert swissinfo.ch acht neu gewählte Frauen aus verschiedenen Parteien. „Schon in meiner Kindheit hatte ich stets das Bedürfnis, klar meine Meinung zu sagen – dies natürlich im Rahmen des Respekts für die anderen“, sagt Greta Gysin, die neue Nationalrätin aus dem Kanton Tessin, während des Gesprächs mit swissinfo.ch in …

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar