Too Good To Go: Nationale Partnerschaft mit Migros, Expansion in die USA und die B Corp Zertifizierung

von redaktion

Noch nicht mal 2 Jahre alt, hat Too Good To Go bereits 840’000 Mahlzeiten in der Schweiz gerettet und grosse Ambitionen. Mit grossen Schritten voran: nationale Partnerschaft mit Migros, Expansion in die USA und die B Corp Zertifizierung. 

Too Good To Go ist der weltweite Leader im Kampf gegen Food Waste. Die Zahlen sind beeindruckend: In der Schweiz verzeichnet Too Good To Go bereits 690’000 registrierte Nutzer und insgesamt 840’000 gerettete Mahlzeiten. Der Beginn des Jahres 2020 ist vielversprechend: Ab heute wird das Netz zur Rettung von Lebensmitteln in Migros-Filialen auf die ganze Schweiz ausgeweitet. Ausserdem expandiert Too Good To Go nun in die USA, wo Lebensmittelabfälle sogar 40% der produzierten Lebensmittel ausmachen, was rund 63 Millionen Tonnen an Lebensmittelabfällen entspricht. Zudem wurde Too Good To Go von B Corp zu einem Unternehmen, das sozial und ökologisch verantwortlich handelt, zertifiziert. 

(Zürich)(PPS)Too Good To Go Schweiz ist seit dem Sommer 2018 aktiv und seither nicht mehr zu stoppen. Das dänische Start-up, welches weltweit führend im Kampf gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ist, erzielt beeindruckende Ergebnisse. Die App zählt inzwischen rund 690’000 Nutzer und hat zusammen mit rund 2’000 Partnern in der Schweiz fast 840’000 Mahlzeiten vor dem Abfall gerettet. In 14 europäischen Ländern haben insgesamt mehr als 19 Millionen Menschen die App bereits heruntergeladen. Dabei wurden europaweit nicht weniger als 29.6 Millionen Mahlzeiten gerettet: Inzwischen ist es mehr als eine Mahlzeit pro Sekunde, die via Too Good To Go App gerettet wird. 

2020: Nationale Partnerschaft mit Migros und Expansion in die USA 

Migros Nach einer erfolgreichen Einführung von Too Good to Go in der Genossenschaft Luzern und in ausgewählten Migros-Filialen der Genossenschaften Zürich, Basel und Waadt wird die Partnerschaft national ausgeweitet. Migros-Filialen in allen Regionen werden sich nun Too Good To Go anschliessen und so ein bedeutendes Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung in der Schweiz setzen. Mit der kostenlosen App können Betriebe und Nutzer gemeinsam einen Beitrag gegen Food Waste leisten.  Die Idee von Too Good To Go ist einfach: vor Betriebsschluss können die Nutzer der App zu reduziertem Preis Essen abholen, das sonst weggeworfen werden würde. Bei der Migros werden zwei Arten von Überraschungstüten angeboten: diejenigen mit „Früchten und Gemüse“ für CHF 4.90 mit Waren im Wert von CHF 15.00 und „gemischte“ Tüten mit Supermarktprodukten für CHF 5.90 mit Waren im Wert von CHF 18.00. Auch in den Restaurant- und Take-Away-Filialen der Migros werden Überraschungstüten angeboten. 

«Die Partnerschaft mit Migros ermöglicht es jedem Schweizer, Food Waste zu bekämpfen, indem er in seinem Supermarkt um die Ecke eine Überraschungstüte rettet. Wir freuen uns sehr über die nationale Zusammenarbeit, denn sie ist ein wichtiger Schritt für mehr Nachhaltigkeit in der Schweiz und ermöglicht uns, unsere Mission für weniger Food Waste weiter zu verbreiten.»

Lucie Rein, Country Managerin Too Good To Go Schweiz 

USA Die Lebensmittelretter von Too Good To Go machen sich auf zu neuen Horizonten. Aktuell sind sie in 14 europäischen Ländern präsent, in denen sie gegen die Verschwendung von Lebensmitteln kämpfen. Um das Engagement zu erweitern, hat Too Good To Go lange und intensiv über seine Expansion nachgedacht. Es ist ganz natürlich, dass die Wahl dabei auf die USA fiel. In den Vereinigten Staaten werden 40% der produzierten Lebensmittel weggeworfen, was 63 Millionen Tonnen an verschwendeten Lebensmitteln entspricht. 

Zertifizierung für die verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit von Too Good To Go

B Corp Too Good To Go ist soeben der wachsenden Gruppe von Unternehmen beigetreten, die das Geschäft neu erfinden, indem sie die Menschen, den Planeten und die Umweltziele über den Gewinn der Aktionäre stellen. Um die B Corp Zertifizierung zu erhalten und das Engagement für das Erreichen von Zielen, die über den Gewinn hinausgehen, zu demonstrieren, müssen Unternehmen strenge Sozial- und Umweltstandards erfüllen, die sich auf fünf wichtige Wirkungsbereiche beziehen: Management, Arbeitnehmer, Gemeinschaft, Umwelt und Kunden. B Corp ist ein Zusammenschluss von mehr als 2’600 zertifizierten Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen und Grössen weltweit. 

Nathan Gilbert, Executive Director von B Lab Europa:

„Too Good To Go in der B Corp Gemeinschaft willkommen zu heissen, ist extrem aufregend. Ihr Engagement, die Geschäftstätigkeit neu zu denken, wird eine Inspiration für andere sein und dazu beitragen, die Idee zu verbreiten, dass wir Geschäftserfolg anders definieren können. Damit es künftig genauso sehr um Menschen und den Planeten wie um Profit geht.”

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar