Alle in der Schweiz sollen Bürgerdienst leisten – doch ist diese Idee überhaupt legal?

von redaktion

Eine Volksinitiative und ein politischer Vorstoss wollen jeden Schweizer und jede Schweizerin zu einem Bürgerdienst zugunsten von Gesellschaft und Umwelt verpflichten. Dieser Bürgerdienst soll das Milizsystem retten und den Pflegenotstand lösen. Bloss: Das Vorhaben könnte gegen das Zwangsarbeitsverbot im internationalen Recht verstossen. Ein Schweizer Verein zur Förderung des Milizengagements mit dem Namen „Service.Citoyen.ch“ will im Jahr 2020 eine Volksinitiative lancieren, die jede Schweizerin und jeden Schweizer zu einem Bürgerdienst verpflichtet. Der Dienst könnte entweder als Militärdienst oder in Form eines gleichwertigen Milizdienstes geleistet werden. Das Parlament würde bestimmen, inwiefern Ausländer sich – ausserhalb der Armee – freiwillig engagieren dürften. Die Initianten wollen damit das Milizengagement aufwerten, zur Bewältigung gegenwärtiger „kollektiver ökologischer und demografischer Herausforderungen“ beitragen sowie „Frauen als vollwertige Bürgerinnen …

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar