Unsere Fokusthemen ins Bild gesetzt

von redaktion

Mit dem neuen Auftritt von SWI swissinfo.ch haben wir unseren Kernthemen ein grösseres Gewicht gegeben. Optisch werden diese Themenfokusse mit Werken von Schweizer Illustratorinnen und Illustratoren aufgewertet.


Warum betrifft die Gletscherschmelze uns alle? Und warum ist Suizidbeihilfe in der Schweiz normal? – Zu diesen und über 40 anderen Kernfragen aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft haben unsere Journalistinnen und Journalisten Themenfokusse zusammengestellt. Sie vereinen die besten Inhalte von SWI swissinfo.ch zum jeweiligen Thema in kompakter Form.

Jeder Fokus zeichnet sich durch eine markante Illustration einer Schweizer Künstlerin oder eines Künstlers aus, was die Wiedererkennbarkeit unserer Themenfokusse unterstützt. Die Illustratorinnen und Illustratoren wandten verschiedene Techniken an, wobei sie freie Hand in der Umsetzung des Themas hatten.

Hier finden Sie die Übersicht über unsere Themenfokusse.

Die Illustratorinnen und Illustratoren, die dazu beigetragen haben, sind:

Andreas Gefe

arbeitet als selbständiger Illustrator in Zürich. Er zeichnet Comics, malt aufwändige Bilder oder setzt seine Ideen mit kolorierten Bleistiftzeichnungen in Szene. Webseite 

End of insertion

Skizzomat

wurde 2006 gegründet und erstellt digitale Collagen und Grafiken aus handgemachten Teilen und Ausschnitten, gemalten Kritzeleien, gesammelten Bildern, ausgeschnittener Typografie, Papieren, Strukturen. Für sie geht es um Formen, Kontraste und Neuanordnung, abstrakt und hauptsächlich intuitiv. Webseite

End of insertion

Philip Schaufelberger

arbeitet als freischaffender Illustrator in Bern. Zeichnet und illustriert für Medien Editorials, Werbung und arbeitet an seinen Graphic Novels für diese er den Gender und Diversity Preis und das „Comicwerkjahr der 5 Deutschschweizer Städte“ erhielt. Webseite

End of insertion

Corinna Staffe 

arbeitet als freie Illustratorin in Lyon, Frankreich. Ihre Collagen erzählen die Geschichten von Protagonisten, die zwischen bekannten und fremden Welten umherstreifen.
Sie leben an exotischen Orten, begleitet von einer imaginären Vegetation, wo manchmal sogar streunende Tiere auftauchen. Webseite

End of insertion

Paula Troxler

arbeitet sie als freischaffende Illustratorin mit Sitz in Zürich. Sie illustriert für Medien, Plakate für Kulturveranstaltungen, Festivals, CD-Covers, Buchpublikationen und Wandmalereien. Seit 2010 gibt sie im Selbstverlag ihren Tageskalender „Jeden Tag eine Zeichnung“ heraus. Webseite

End of insertion

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar