Ökonomin Patrizia Laeri im swissinfo-Gespräch

von redaktion
Wirtschaftsjournalistin Patrizia Laeri bei Fabio Canetg. Fabio Nay

Patrizia Laeri, ehemalige Chefredaktorin von CNN Money Switzerland.

Dieser Inhalt wurde am 02. September 2020 – 05:00 publiziert

Fabio Canetg

Sie spricht im swissinfo.ch-Geldcast über den hohen Männeranteil in der Führungsetage der Schweizerischen Nationalbank (SNB). Sie sagt: „Die Zahlen weisen klar darauf hin, dass es bei der SNB eine systematische Diskriminierung von Frauen gibt.“ 

Externer Inhalt

Auch zur SNB-Anlagepolitik findet die Wirtschaftsjournalistin deutliche Worte: „Die Nationalbank investiert unethisch“, so Laeri. Anlagen in Öl- und Rüstungsfirmen sind ihr ein Dorn im Auge. Laeri outet sich als Befürworterin der Volksinitiative „Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten“, die bald zur Abstimmung kommen wird. Das Gespräch führt der Wirtschaftsjournalist und Geldökonom Fabio Canetg.

Patrizia Laeri und Geldcast-Host Fabio Canetg. Fabio Nay

Geldcast-Episode 1:

Fabio Canetg im Gespräch mit KOF-Direktor Jan-Egbert Sturm.

Externer Inhalt

Geldcast-Episode 2:

Fabio Canetg im Gespräch mit UBS-Chefökonom Daniel Kalt.

Externer Inhalt

Kalt

Geldcast-Episode 3:

Fabio Canetg im Gespräch mit Geldökonom Daniel Kaufmann.

Externer Inhalt

kaufmann

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar