Warum die Welt staunt, wenn die Schweiz über Kampfjets abstimmt

von redaktion

Wenn die Schweiz am 27. September über den Kauf neuer Kampfjets abstimmt, schauen andere Staaten staunend zu. Denn in den meisten Ländern haben Bürger in Sachen Rüstungsausgaben und nationale Sicherheit nichts zu melden. Doch an Versuchen hat es nie gemangelt. „Wir hätten gerne mehr Mitspracherecht bei unseren Ausgaben für die nationale Sicherheit“, sagt Lindsay Koshgarian. Sie arbeitet für die US-Nichtregierungsorganisation National Priorities Project (NPP), deren Ziel es ist, US-Bürgern mehr Einfluss auf den Bundeshaushalt zu geben. „Wir können uns nicht den Weg aus der Pandemie bombardieren“, sagt Koshgarian und bezieht sich dabei auf die Entscheidung des US-Kongresses, 53 Prozent der Staatsausgaben fürs nächste Jahr (733 Milliarden Dollar) für das US-Militär bereitzustellen – statt damit wirksame Mittel und Massnahmen gegen Covid-19 aufzubauen. Journalisten auf der ganzen Welt sind fasziniert vom Mitspracherecht der Schweizer Bürger und Bürgerinnen bei Themen, welche die…

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar