REYL Intesa Sanpaolo übernimmt Carnegie Fund Services, einen der führenden Schweizer Vertreter ausländischer kollektiver Kapitalanlagen

von redaktion

(Genf/Zürich)(PPS) REYL Intesa Sanpaolo («REYL») ist stolz, die Übernahme von Carnegie Fund Services SA («Carnegie»), einen der führenden Schweizer ausländischer Fondsvertreter, bekannt zu geben.

Carnegie wurde 2003 gegründet und betreut Kunden wie Fondsgesellschaften, Boutique-Firmen und grosse globale Vermögensverwaltungsgruppen mit Sitz in Europa, Nordamerika, Asien und Australien. Heute vertritt Carnegie in der Schweiz über 100 globale Investment Manager und über 700 Fonds. Diese Fonds sind in Irland, Luxemburg, Frankreich bis hin zu Singapur und Cayman Islands domiziliert.

Die Übernahme von Carnegie stellt einen bedeutenden Meilenstein für die Abteilung Fund Representation Solutions («FRS») von REYL Intesa Sanpaolo dar, die bereits Schweizer Vertretungs- und Zahlstellenlösungen für einige der weltweit grössten Vermögensverwalter anbietet. Durch die Integration des Fachwissens und des Kundenstamms von Carnegie wird FRS ihre Marktbasis erheblich verstärken und ihre Position als vertrauenswürdiger Partner für massgeschneiderte Vermögensdienstleistungen festigen.

Dank ihrer soliden Finanzlage und ihrer strategischen Vision ist REYL Intesa Sanpaolo gut gerüstet, um Carnegie nahtlos in ihr Geschäft zu integrieren, ein Prozess, der gemeinsam von Colin Vidal und Philippe Steffen geleitet wird. Die Transaktion wird die gemeinsamen Stärken beider Organisationen nutzen und das Angebot an Dienstleistungen und Fachwissen für die Kunden erweitern. Das Engagement von REYL Intesa Sanpaolo in den Bereichen Innovation und Technologie wird die Fähigkeit des kombinierten Teams, ihren Kunden modernste Lösungen anzubieten, weiter stärken. REYL gehört zur Intesa Sanpaolo Gruppe, einer der führenden Bankengruppen Europas mit Niederlassungen in allen wichtigen Fondsmärkten, darunter New York, London, Luxemburg und Irland.

Der Leitgedanke «Success. Together.» von REYL Intesa Sanpaolo treibt das Unternehmen zu einer starken Zusammenarbeit und zur Zusammenführung der besten Expertenteams an. Die Abteilung Corporate Finance von REYL Intesa Sanpaolo übernahm daher die Führung bei der Übernahme von Carnegie für die FRS-Abteilung von REYL Intesa Sanpaolo. Die unschätzbaren Einblicke und das Fachwissen von REYL Intesa Sanpaolo Corporate Finance haben diese Transaktion zum Erfolg geführt.

Colin Vidal, Head of Business Development der Abteilung FRS bei REYL Intesa Sanpaolo, kommentierte: «REYL und Carnegie gelten beide als Pioniere und haben sich als angesehene Institutionen etabliert, die für ihren kundenorientierten Ansatz und ihr Engagement für Spitzenleistungen bekannt sind. Wir freuen uns daher sehr, Carnegie in unsere Bankinfrastruktur einzubinden und weiterhin die besten Lösungen zu entwickeln, um unsere Kunden bei den sich ständig weiterentwickelnden regulatorischen Anforderungen und den Anforderungen der Anleger an den Vertrieb zu unterstützen.»

Philippe Steffen, Head of Operations der Abteilung FRS von REYL Intesa Sanpaolo, fügte hinzu: «Die Übernahme eines der Schlüsselakteure im Schweizer Fondsvertretungssektor ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung von Fund Representation Solutions bei REYL. In Kombination mit den bereits von der Bank angebotenen Zahlstellendienstleistungen stellt sie ein Angebot mit hohem Mehrwert für unsere Kunden dar. Die Möglichkeit, den Kunden von Carnegie das gesamte Spektrum der REYL-Dienstleistungen anzubieten, wird von diesen zweifellos sehr geschätzt werden.»

Alexandre Pini, CEO von Carnegie, schloss: «Carnegie gilt als einer der Gründerväter der Fondsvertretung und des Fondsvertriebs in der Schweiz. Wir sind begeistert, Teil von REYL zu werden, eine starke und innovative Bankengruppe, die das nächste Kapitel unserer Entwicklung aufschlagen wird. Das gesamte Team freut sich auf die Zusammenarbeit mit FRS, um die Qualität und den Umfang der Dienstleistungen für unsere Kunden ständig zu verbessern.»

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar