Gute Performance von Kühne+Nagel im dritten Quartal 2023

von redaktion

Ad Hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 Kotierungsreglement (KR)

  • Trendumkehr bei Seefrachtvolumen im dritten Quartal 2023
  • Luftfracht weiterhin mit marktbedingtem Volumenrückgang
  • Marktanteilsgewinne in der Kontraktlogistik
  • Fokus auf Kosteneffizienz
Kühne+Nagel-Gruppe
CHF Mio.
Q1-Q3
2023 
Q1-Q3
2022 
Δ  Q3
2023 
Q3
2022 
Δ 
Nettoumsatz 18.159  30.603  -41%  5.438  9.972  -46% 
Rohertrag 6.728  8.610  -22%  2.079  2.712  -23% 
EBITDA 2.158  3.689  -42%  640  1.109  -42% 
EBIT 1.581  3.119  -49%  446  924  -52% 
Gewinn 1.181  2.316  -49%  321  688  -53% 

Die Kühne+Nagel-Gruppe erzielte in den Monaten Januar bis September 2023 in einem weiterhin herausfordernden Marktumfeld gute Ergebnisse. Die pandemiebedingte Sonderkonjunktur der Jahre 2021 und 2022 verzerrt nach wie vor den Vorjahresvergleich aller Kennzahlen. Der EBIT für die ersten neun Monate 2023 verdoppelte sich nahezu im Vergleich zum Niveau vor der Pandemie (EBIT Q1-Q3 2019: CHF 794 Millionen)

Der Nettoumsatz in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 betrug CHF 18,2 Mrd. auf Gruppenebene, der EBIT CHF 1,6 Mrd. und der Reingewinn CHF 1.2 Mrd. Die Konversionsrate (Conversion Rate), die das Verhältnis von EBIT zu Rohertrag der Gruppe beschreibt, blieb mit 24% auf hohem Niveau.

Stefan Paul, CEO der Kühne+Nagel International AG:
Die Kühne+Nagel-Gruppe hat sich im dritten Quartal 2023 gut entwickelt, obwohl die erhoffte gesamtwirtschaftliche Erholung bisher ausgeblieben ist. Wir haben Marktanteile hinzugewonnen und unsere Rentabilität gesichert. Bei der Umsetzung der strategischen Roadmap 2026 konnten wir wichtige Erfolge verzeichnen, insbesondere im Bereich der erneuerbaren Energien und in den Wachstumsmärkten Asiens. Im Schlussquartal 2023 werden wir uns weiterhin auf die in unserer Unternehmenskultur fest verankerte Kosteneffizienz konzentrieren.

Seefracht

CHF Mio. Q1-Q3
2023 
Q1-Q3
2022 
Δ  Q3
2023 
Q3
2022 
Δ 
Nettoumsatz 6.804  14.839  -54%  1.945  4.970  -61% 
Rohertrag 1.847  2.809  -34%  538  867  -38% 
EBIT 875  1.711  -49%  236  503  -53%

Der Nettoumsatz des Geschäftsbereichs Seefracht betrug in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 CHF 6,8 Mrd. und der EBIT CHF 875 Mio. Die Konversionsrate blieb mit 47% auf einem hohen Niveau.

Das Containervolumen lag Ende September 2023 bei 3,2 Mio. TEU. In einem weiterhin rückläufigen Gesamtmarkt verzeichnete der Geschäftsbereich im dritten Quartal 2023 ein leichtes Volumenwachstum, das sich im September noch verstärkte. Marktanteile wurden v.a. auf der Asien-Europa-Route sowie im transpazifischen Verkehr gewonnen.

Im August 2023 kündigte die Kühne+Nagel-Seefracht ein Grossprojekt im Rahmen des saudischen Entwicklungsvorhabens NEOM an. Bis 2025 wird Kühne+Nagel im Auftrag von Envision Energy 1,4 Mio. Frachttonnen Ausrüstung für den Bau von Windkraftanlagen transportieren.

Luftfracht

CHF Mio. Q1-Q3
2023 
Q1-Q3
2022 
Δ  Q3
2023 
Q3
2022 
Δ 
Nettoumsatz 5.028  9.117  -45%  1.512  2.793  -46% 
Rohertrag 1.348  2.320  -42%  411  707  -42% 
EBIT 429  1.149  -63%  136  323  -58% 

Der Nettoumsatz des Geschäftsbereichs Luftfracht betrug in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 CHF 5,0 Mrd. und der EBIT CHF 429 Mio. Die Konversionsrate lag bei 32%.

Insgesamt wurden zwischen Januar und September 2023 rund 1,5 Mio. Tonnen Luftfracht abgewickelt. Besonders die Bereiche verderbliche Güter (Perishables) sowie Luft- und Raumfahrt (Aerospace) entwickelten sich positiv.

In den vergangenen Monaten investierte die Kühne+Nagel-Luftfracht in ihre Infrastruktur für zukünftiges Wachstum. Der Geschäftsbereich eröffnete u.a. ein neues Luftfracht-Gateway am Pariser Flughafen Charles de Gaulle mit rund 13.000 m2 Lagerfläche und direktem Zugang zum Rollfeld.

Landverkehre

CHF Mio. Q1-Q3
2023 
Q1-Q3
2022 
Δ  Q3
2023 
Q3
2022 
Δ 
Nettoumsatz 2.707  3.016  -10%  834  983  -15% 
Rohertrag 987  1.010  -2%  303  326  -7% 
EBIT 119  120  -1%  26  40  -35% 

Der Nettoumsatz des Geschäftsbereichs Landverkehre betrug in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 CHF 2,7 Mrd. und der EBIT CHF 119 Mio. Das Volumen lag bei rund 17,4 Mio. Aufträgen; die konjunkturelle Abschwächung in den Kernmärkten, insbesondere in Europa, wirkte sich im dritten Quartal 2023 auf das Sendungsaufkommen aus.

Die Kühne+Nagel-Landverkehre führten ein neues Angebot zur aktiven Reduzierung der Treibhausgasemissionen von Lkw-Transporten ein. Kunden können nun ihren CO2-Fussabdruck mit hydriertem Pflanzenöl (HVO) und künftig auch durch die Buchung von Elektro-Lkw reduzieren.

Kontraktlogistik

CHF Mio. Q1-Q3
2023 
Q1-Q3
2022 
Δ  Q3
2023 
Q3
2022 
Δ 
Nettoumsatz 3.620  3.631  –  1.147  1.226  -6% 
Rohertrag 2.546  2.471  3%  827  812  2% 
EBIT 158  139  14%  48  58  -17% 
Mit einem Nettoumsatz von CHF 3,6 Mrd. und einem EBIT von CHF 158 Mio. wies der Geschäftsbereich Kontraktlogistik in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 einen weiteren Ergebnisanstieg aus.

Der Geschäftsbereich erreichte einen optimierten Geschäftsmix dank der stärkeren Fokussierung auf E-Commerce und pharmazeutische Produkte. Die Konversionsrate von 6,2% spiegelt diesen positiven Effekt wider.

Die Kühne+Nagel-Kontraktlogistik erreichte ihr ambitioniertes Nachhaltigkeitsziel, mehr als 20% des Strombedarfs selbst zu erzeugen (u.a. über den Einsatz von Photovoltaik), bereits im September 2023 – neun Monate früher als geplant.

Quelle:
Kühne+Nagel
www.kuehne-nagel.com

Über Kühne+Nagel:
Mit rund 80.000 Mitarbeitenden an nahezu 1.300 Standorten in fast 100 Ländern ist die Kühne+Nagel-Gruppe einer der weltweit führenden Logistikdienstleister. Kühne+Nagel hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und ist im Schweizer Leitindex SMI notiert. Die Gruppe ist weltweit die Nummer 1 in der Luft- und Seefracht und verfügt über starke Marktpositionen in den Landverkehren und in der Kontraktlogistik.

Kühne+Nagel ist bevorzugter Logistikpartner für 400.000 Kunden weltweit. Die Gruppe bietet umfassende Supply-Chain-Lösungen für globale Unternehmen und Branchen an, basierend auf einem globalen Netzwerk, logistischem Know-how und datengestützten Analysen. Als Mitglied der Science Based Target Initiative (SBTi) engagiert sich Kühne+Nagel für eine nachhaltige Logistik und reduziert zum einen den eigenen ökologischen Fussabdruck und unterstützt zum anderen Kunden mit klimafreundlichen Logistiklösungen.

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar