Nachhaltige Expansion: Neuroth jetzt mit 85 Standorten in der Schweiz

von redaktion

KONTINUIERLICHE VERDICHTUNG DES HÖRCENTER-NETZES

(Zug)(PPS) Neuroth, einer der führenden Hörakustikanbieter Europas, wächst in der Schweiz kontinuierlich und verfügt neu über 85 Standorte. Alleine in den vergangenen 15 Monaten sind 17 neue Hörcenter in der Deutschschweiz und in der Romandie dazugekommen. «Die Schweiz gehört für uns zu den wichtigsten Märkten», sagt Lukas Schinko, CEO der Neuroth-Gruppe. «Diese strategische Bedeutung machen wir mit der Expansion sichtbar.»

Mit dem substanziellen Ausbau der Zahl der Standorte von Genf bis in die Ostschweiz gelingt Neuroth eine strategische Verdichtung des Hörcenter-Netzes in der Schweiz. «Die Nähe zu unseren Kundinnen und Kunden ist für uns zentral. Dadurch können wir unsere Beratung optimal auf die individuellen Bedürfnisse ausrichten. Wir wollen in unserer Kundenberatung immer die höchsten Kompetenz- und Qualitätsansprüche erfüllen», sagt Lukas Schinko, der als Gruppen-CEO das Familienunternehmen in vierter Generation führt.

Die nachhaltige Expansion gelang Neuroth in erster Linie mit gezielten Übernahmen, aber auch mit Neueröffnungen. «Zusammen mit dem Ausbau der Standorte bauen wir auch unsere Fachkompetenz laufend aus. So bilden wir neben unseren Hörakustikerinnen und Hörakustikern auch Hörberater aus. Denn die Anforderungen in der Hörakustik steigen, unsere Kundinnen und Kunden haben Anspruch auf die beste Beratung», so Lukas Schinko, der auch Verwaltungsratspräsident der Schweizer Hörcenter AG ist. Diese beschäftigt in der Schweiz und Liechtenstein insgesamt rund 250 Mitarbeitende und wurde vom Schweizer Institut für Qualitätstests (SIQT) 2023 erneut zum „besten Schweizer Hörsystemakustiker“ gekürt.

Hörstärke mit neuartiger Hörtest-App zuhause testen

Gleichzeitig mit dem Ausbau des Hörcenter-Netzes baut Neuroth auch die digitalen Services aus und integriert eine neue kostenlose Hörtest-App ins Beratungsspektrum. Die App macht auf einfache Art ein zuverlässiges Testen der eigenen Hörstärke zuhause möglich. Denn viele von Hörminderung Betroffene ignorieren aus Scham oder Zeitstress oft das Nachlassen ihrer Hörstärke – und vermeiden deshalb den Besuch bei einem/einer HNO-Ärzt*in oder Hörakustiker*in. «Mit der medizinisch-zertifizierten Hörtest-App können wir jetzt einen stressfreien und zuverlässigen Hörtest anbieten, der bequem vom Smartphone und von zuhause aus durchgeführt werden kann», erklärt Lukas Schinko. 

Die App funktioniert auf verschiedenen Geräten (ist im Google Store und App Store verfügbar). Zu beachten ist: Der Test macht lediglich eine erste Indikation zum Hörvermögen möglich und ersetzt keinen medizinisch korrekt durchgeführten Hörtest beim/bei der HNO-Ärzt*in oder in einem Hörakustik-Institut. 

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar