OM Pharma ernennt Roch Ogier zum CEO

von redaktion

OM Pharma, ein globales biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz, gab die Ernennung von Roch Ogier zum Chief Executive Officer (CEO) per 1. Januar 2024 bekannt. Er wird die Nachfolge von Josef Troxler antreten, der sein Fachwissen weiterhin als Senior Advisor und Verwaltungsratspräsident der Schweizer Tochtergesellschaft zur Verfügung stellen wird.

(Genf)(PPS) Der Verwaltungsrat von OM Pharma hat Roch Ogier per 1. Januar 2024 zum Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Roch, der derzeit Chief Operating Officer ist, verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Biotechnologie- und Gesundheitsbereich. Er wird die Nachfolge von Josef Troxler antreten, der OM Pharma weiterhin als Senior Advisor und Verwaltungsrats-präsident der Schweizer Tochtergesellschaft unterstützen wird.

Roch Ogier kam im August 2021 als Chief Business Development and Innovation Officer zu OM Pharma. Er ist Doktor der Medizin und hat an der Universität Genf zum PhD promoviert. Er ist seit 2007 in der pharmazeutischen Industrie tätig, und hatte Führungspositionen sowohl bei Sanofi-Aventis, Vifor Pharma und Novartis inne. Roch kann auf eine solide Erfahrung als Unternehmer zurückblicken, war er doch in den letzten 20 Jahren an der Entwicklung und Finanzierung zahlreicher Start-ups beteiligt.

«Mit seinem Hintergrund sowohl in Start-ups als auch in grossen Pharmaunternehmen bringt Roch einen erfahrenen und pragmatischen Ansatz für Innovation und Geschäft mit. Sein umfassendes Verständnis der Wissenschaft und der Bedürfnisse der Patienten wird dazu beitragen, die Entwicklung von OM Pharma als Pionier auf dem Gebiet der Immuntherapie weiter voranzutreiben», sagte Etienne Jornod, Executive Chairman von OM Pharma.

«Mit unserem einzigartigen Wissen und dem ausserordentlichen Engagement unserer Mitarbeitenden bin ich zuversichtlich, dass wir sowohl in der wissenschaftlichen als auch in der kommerziellen Entwicklung unserer Produkte grosse Fortschritte machen und die Art und Weise verändern werden, wie Ärzte und Patienten mit dem Thema Immuntherapie umgehen», so Roch Ogier.

Roch wird die Nachfolge von Josef Troxler antreten, der im Januar 2018 als Präsident zu OM Pharma kam und im Oktober 2020 zum CEO ernannt wurde, nachdem OM Pharma von Vifor Pharma unabhängig wurde, für die er 18 Jahre lang Führungsaufgaben wahrgenommen hatte. Der Übergang zwischen den beiden CEOs wurde seit langem vorbereitet und zeugt von der Entschlossenheit des Unternehmens, sich auf die Zukunft vorzubereiten und gleichzeitig auf den Errungenschaften der Vergangenheit aufzubauen.

«Josef war massgeblich an der Entwicklung der Strategie von OM Pharma als Präsident und später als CEO beteiligt, nachdem wir uns von Vifor Pharma getrennt hatten, um ein vollständig integriertes und eigenständiges Unternehmen aufzubauen. Wir sind dankbar für seine Führungsqualitäten und freuen uns auf seine weitere Unterstützung als Senior Advisor und Verwaltungsratspräsident der Schweizer Tochtergesellschaft von OM Pharma bis zu seinem wohlverdienten Ruhestand», kommentierte Etienne Jornod, Executive Chairman von OM Pharma.

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar