Axpo und ENEGO prüfen 100 MW-Anlage zur Produktion von grünem Wasserstoff in Sizilien

von redaktion

Axpo hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem französischen Energieinvestor ENEGO unterzeichnet. Geprüft werden soll die Machbarkeit einer 100-MW-Anlage für grünen Wasserstoff auf Sizilien. Das Projekt soll im Industriekomplex Priolo-Augusta an der Ostküste der Insel angesiedelt werden. Die neue Anlage soll zur Schaffung eines «Wasserstoff-Hubs» zwischen Catania und Siracusa beitragen und helfen, die Nachfrage der umliegenden Industrie nach grünem Wasserstoff zu decken. Für Axpo ist dies ein weiterer Schritt in ihrer Strategie, eine aktive Rolle bei der Entwicklung der grünen Wasserstoffwirtschaft in der Schweiz und in Europa einzunehmen.

Axpo will die Machbarkeit einer 100-MW-Anlage zur Produktion von grünem Wasserstoff im Südosten Siziliens prüfen. Dies in Zusammenarbeit mit HYNEGO, einer Abteilung der ENEGO Holding, einem französischen Investor im Bereich der Energiewende. Je nach Nachfrage könnte die Kapazität der Anlage auf bis zu 300 MW erweitert werden. Die Anlage soll im Industriegebiet von Priolo-Augusta angesiedelt werden und grünen Wasserstoff für die lokale Industrie und das Transportwesen produzieren. Der Bau der Anlage würde auch dazu beitragen, auf Sizilien einen «Wasserstoff-Hub» zu schaffen, der im Rahmen der EHB-Initiative (European Hydrogen Backbone) auch direkt an das europäische Wasserstoffnetz angeschlossen werden könnte.

Internationale Kooperation für Sizilien und die EU
«Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit ENEGO. Dieses Projekt ist wichtig für die Dekarbonisierung in der Region und insbesondere im Gebiet Priolo-Augusta, das einen Industriestandort von nationalem Interesse umfasst. Der derzeit für die Raffinerien verwendete graue Wasserstoff, also Wasserstoff aus Erdgas, soll durch CO2-freien Wasserstoff ersetzt werden», sagt Guy Bühler, Leiter Wasserstoff bei Axpo.

Alfonso Moriello, CEO der ENEGO Holding ergänzt: «Die Zusammenarbeit vieler lokaler Akteure, sowie der wissenschaftliche Beitrag der Ingenieurabteilung der Universität Catania machen das Projekt zu einem wichtigen Meilenstein. Alle Beteiligten haben sich verpflichtet, den Wettbewerbsvorteil des grünen Wasserstoffs in die lokale Wirtschaft einzubringen. Unser Projekt ist ein Pionierprojekt für den Ausbau von Wasserstoff in Sizilien und wird einen wichtigen Beitrag zu den Dekarbonisierungs-Zielen der EU leisten»

Wasserstoffprojekte im In- und Ausland
Diese jüngste Initiative unterstreicht das Engagement von Axpo zur Förderung nachhaltiger Energietechnologien und des Übergangs in eine kohlenstoffarme Zukunft. In den kommenden Monaten werden Axpo und ENEGO eine Machbarkeitsstudie durchführen, um die Kosten und den Geschäftsplan des Projekts zu konsolidieren. Axpo arbeitet zudem mit dem australischen Unternehmen IGE zusammen, um im Peligna-Tal in den Abruzzen eine der grössten Wasserstoffproduktionsanlagen Italiens zu entwickeln. Zudem ist in Zusammenarbeit mit der Schifffahrtsgesellschaft SGV das erste wasserstoffbetriebene Passagierschiff auf dem Vierwaldstättersee in Planung. Axpo wird im Rahmen dieses Projekts den grünen Wasserstoff für den Betrieb des Schiffes liefern. Der Wasserstoff wird vor Ort in einer neuen Produktionsanlage im nahe gelegenen Bürglen hergestellt. Axpo beteiligt sich auch an einer Mobilitätsinitiative in Frankreich. Mit dem Projekt „Arve Hydrogène Mobilité“ (Arv’Hy) können wasserstoffbetriebene Fahrzeuge ab dem ersten Quartal 2025 an einer H2-Tankstelle betankt werden. Ausserdem legte Axpo kürzlich das Potenzial von Wasserstoff insbesondere in der Schweiz in einem White Paper dar und unterstreicht damit ihre Expertise im Bereich des grünen Energieträgers.

Über Axpo
Axpo hat die Ambition, mit innovativen Energielösungen eine nachhaltige Zukunft zu ermöglichen. Axpo ist die grösste Schweizer Produzentin von erneuerbarer Energie und internationale Vorreiterin im Energiehandel und in der Vermarktung von Solar- und Windkraft. Mehr als 6700 Mitarbeitende verbinden Erfahrung und Know-how mit der Leidenschaft für Innovation und der gemeinsamen Suche nach immer besseren Lösungen. Axpo setzt auf innovative Technologien, um die sich stets wandelnden Bedürfnisse ihrer Kunden in über 30 Ländern in Europa, Nordamerika und Asien zu erfüllen.

Über ENEGO
Als Familienunternehmen mit Beteiligungen an Unternehmen der Energiewende, einschliesslich Biomethan-/BioLNG-Vertrieb, Kohlenstoffabscheidung, -nutzung und -speicherung sowie grünem Wasserstoff. HYNEGO ist Teil der ENEGO Holding.

Quelle:
Axpo Holding AG
axpo.com

Weitere Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar